Verwendung von Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies um den Service für Sie zu betreiben. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK
SCHLIESSEN

Anmeldung

Bitte geben Sie E-Mail-Adresse und Passwort ein und bestätigen dann mit dem Log-in-Button
E-Mail-Adresse
Passwort
Passwort vergessen?
Service Center

Bitte klicken Sie um das Service-Center mit unseren Service-Leistungen zu öffnen.

Privatrente

Mit der Privatrente setzen Sie auf eine sehr flexible Form der privaten Altersvorsorge. Sie entscheiden über die Beitragshöhe und, ob Sie eine einmalige Kapitalauszahlung oder eine monatliche Rente erhalten möchten.

Fordern Sie jetzt Ihr Angebot an - kostenlos und unverbindlich Angebot anfordern

Überblick

Das Prinzip
Ein sehr flexibler Weg mit monatlichen Beiträgen eine private Rente aufzubauen, führt über die private Rentenversicherung. Bei der Rentenversicherung gewährleistet der Versicherer die Zahlung einer monatlichen Rente oder eine einmalige Kapitalauszahlung. Die Höhe ist abhängig vom Monatsbeitrag, den Sie selbst festlegen, dem Geschlecht und der Laufzeit des Vertrages. Je früher Sie mit der Altersvorsorge anfangen, desto höher ist die Ablaufleistung. Dies liegt vor allem am Zinseszinsgewinn. Man unterscheidet in der privaten Rentenversicherung die aufgeschobene Rentenversicherung von der sofort beginnenden Rentenversicherung.

Bei der aufgeschobenen Rentenversicherung zahlen Sie regelmäßige Beiträge über einen festgelegten Zeitraum an den Versicherer. Vor dem Vertragsende entscheiden Sie, ob sie eine Kapitalauszahlung oder eine lebenslange monatliche Rentenzahlung erhalten möchten.

Die sofort beginnende Rentenversicherung verfügt über keine Ansparphase. Hier zahlen Sie eine einmalige Summe, um dann sofort eine monatliche lebenslange Rentenzahlung zu erhalten. Wichtig: Wählen Sie den Einschluss einer Rentengarantiezeit, denn nur dann haben Sie die Gewährleistung, dass die Rentenzahlungen auch im Todesfall mindestens bis zum Ende der Rentengarantiezeit an die Hinterbliebenen weiter gezahlt werden.